Informationspflicht bei Erhebung personenbezogener Daten bei Betroffenen nach Art.13 DS-GVO

Gemäß Art. 13 DS-GVO ist die BRANOpac GmbH zum Zeitpunkt der Datenerhebung verpflichtet, Sie über folgende zusätzliche Angaben zu informieren:

1. Verantwortlicher

Die BRANOpac GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nach den Grundsätzen der Europäischen Datenschutz Grundverordnung. Verantwortlich für die Datenerhebung und –verarbeitung ist die BRANOpac GmbH.

BRANOpac GmbH Gottlieb-Daimler-Straße 18-20 35423 Lich

Geschäftsführer:

Jörg Schulte
Tel.: +49(0)6404-9142-0
Fax: +49(0)6404-9142-700
Email: info@branopac.de
Website www.branopac.de

2. Kontakt Datenschutzbeauftragter

Den externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten können Sie über die E-Mail-Adresse: datenschutz@branopac.de erreichen.

3. Verarbeitungsrahmen (Zweck der Verarbeitung)

Für die Verarbeitung werden folgende Kategorien personenbezogener Daten vom Betroffenen direkt erhoben:

• Namensdaten z.B. Name
• Adressdaten z.B. Adresse
• Kommunikationsdaten z.B. E-Mail-Adresse

Die personenbezogenen Daten der Interessenten/Kunden werden zum Zwecke der Durchführung Lieferung/Marketing erhoben. Die Daten werden nur zu diesem Zweck auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 b) der DS-GVO erhoben, gespeichert und verarbeitet.  

Die personenbezogenen Daten werden nach Beendigung des Vertragsverhältnisses gesperrt und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nach maximal zehn Jahren gelöscht. (§ 147 Abs. 2 i. V. m. Abs. 1 Nr.1, 4 und 4a AO, § 14b Abs. 1 UStG)

4. Empfänger der Daten

Die BRANOpac GmbH gibt Ihre personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Zustimmung (siehe Einwilligung) und nur im Falle der Durchführung von Marketingmaßnahmen bzw. im Falle der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen im dafür notwendigen Umfang an Dienstleistungspartner bzw. an Dritte weiter. Die Weitergabe erfolgt unter Beachtung der jeweiligen Datenschutzbestimmungen und des Sozialgeheimnisses.

Sollten Ihre Daten an Dritte außerhalb des EU/EWR übermittelt werden, werden Sie gesondert darauf hingewiesen.

5. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten einschließlich der Dokumente werden entsprechend gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gespeichert und danach datenschutzkonform gelöscht bzw. vernichtet.

6. Betroffenenrechte

Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte in Bezug auf die Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Einwilligung zu jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen und Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten und verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Sollten Ihre Angaben nicht bzw. nicht mehr zutreffend oder unvollständig sein können Sie jederzeit deren Berichtigung und/oder Vervollständigung verlangen.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer durch uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Sollten Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns verlangen, werden wir dies sorgfältig prüfen und, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen, Ihre personenbezogenen Daten löschen.  

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sollten Ihrem Löschersuchen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten für die Verarbeitung einschränken.

Recht auf Übertragbarkeit

Sie haben das Recht Ihre personenbezogenen Daten von uns zu jederzeit in einem übertragbaren und maschinenlesbaren Format zu erhalten, um diese zu einer anderen Einrichtung mitzunehmen.

Beschwerderecht

Sollten Sie Grund zur Beanstandung der Datenverarbeitung haben, haben Sie das Recht sich bei unserem Datenschutzbeauftragten (Kontakt siehe oben) oder der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 31 63
65021 Wiesbaden

Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

Tel. 0611/1408-0 Fax 0611/1408-900 oder -901
poststelle@datenschutz.hessen.de